Unsere Terroirs

Neben dem Klima lohnt sich auch ein Blick auf die Terroirs am See:

Unmittelbar am See findet man – einmalig im deutschen Weinbau – eiszeitliche Verwitterungsböden, die den Weinen eine filigrane Eleganz und Fruchtigkeit verleihen. Auf einem weichen Sandsteinfels, der sogenannten Süßwassermolasse, liegt eine mehr oder weniger dicke Schicht von Moränenschotter, der von eiszeitlichen Gletschern stammt.

Die Schwemmsandböden des Hochrheintales erwärmen sich sehr schnell und bieten vor allem Burgundersorten ideale Wachstumsbedingungen. Die samtig-feurigen Spätburgunder Rotweine von dort sind etwas ganz Besonderes.

Schließlich findet man in der wild-romantischen Vulkanlandschaft des Hegau die höchstgelegenen Weinberge Deutschlands. Hier wachsen auf Tuffgestein Reben, die besonders mineralische und feinwürzige Weine hervorbringen.